Umweltplakette kaufen

Seit dem 01.03.2007 gibt es in Städten und auch Kommunen sogenannte Umweltzonen, die Sie nur passieren dürfen, wenn Sie eine Umweltplakette kaufen.

Heute gibt es diese Zonen überall. Sie dienen vor allem der Verbesserung der Luftqualität in den Städten. Die entsprechenden Bereiche sind durch das Zeichen 207.2 als Umweltzone gekennzeichnet.

Wo gibt es die Umweltplakette zu kaufen ?

Eine Umweltplakette kaufen hört sich im ersten Moment sehr kompliziert an. Sie sind aber in jeder ATU-Filiale, beim TÜV, im Straßenverkehrsamt, dem Autohändler Ihres Vertrauens und natürlich im Internet für weniger als 10 Euro zu erwerben.

Der Kauf einer Umweltplakette

Der Kauf einer Umweltplakette

Warum kann ich die Umweltplakette nicht einfach an der nächsten Tankstelle kaufen ?

Wollen Sie eine Umweltplakette kaufen, werden Sie das erste Mal ins Stocken geraten, sobald Sie erfahren, dass es drei verschiedene Farben gibt. Je nach Schadstoffgruppe des Autos können Sie also unter Umständen gar keine Plakette erwerben, selbst wenn Sie es wollten.

Die Zuordnung hängt von der Emissionsschlüsselnummer ab. Diese können Sie in Ihren Fahrzeugpapieren in der Regel unter Punkt 14.1. in Zeile 14 erfahren. Diese Zuordnung darf die Tankstelle nicht vornehmen und kann also keine Originale aushändigen.

Gibt es also auch hier Fälschungen ?

Neben den privaten Fälschungen, die die Kosten von etwa 5 bis 10 Euro pro Plakette umgehen wollen, gibt es leider auch kommerzielle Fälschungen. Da sich dieses Geschäft aber nicht wirklich lohnt, gibt es diese eher selten. Zudem hat man ein standardisiertes Farbprofil eingeführt, das Fälschungen in kürzester Zeit enttarnt. Zudem wird Ihr Fahrzeugkennzeichen mit einem lichtechten Stift in die Umweltplakette eingetragen. Versucht man diesen zu löschen oder zu verändern, zerstört man die Umweltplakette.

Was geschieht, wenn ich ohne Umweltplakette fahre ?

Wenn Sie sich keine Umweltplakette kaufen, oder Ihr Auto zu den ausgewählten Exoten gehört, die ohne Umrüstung in keine der Umweltzonen fahren dürfen, drohen bis zu 40,00 Euro Bußgeld.

Fazit: Wer weiterhin auch in den Umweltzonen fahren will, sollte sich eine Umweltplakette kaufen. Wer darauf verzichtet und dennoch in verbotene Zone fährt, macht sich strafbar. Wenn man dann noch daran denkt, dass diese staatliche Maßnahme allen eine deutlich bessere Luftqualität verspricht, sollte beim nächsten Anfahren der Werkstatt einfach zuschlagen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*